Die Winter Revue in Worms startet am 30.11.2023

„Under the stars“ kann man als „Unter dem Sternenhimmel“ oder „Unter den Stars“ übersetzen – Von daher trifft das Motto der diesjährigen Winter Revue im doppelten Sinn! Denn wenn sich am 30. November der Vorhang im WORMSER Mozartsaal für die Premiere der diesjährigen Dinner-Show öffnet, sitzt das erwartungsfrohe Publikum sowohl unter einem kunstvoll arrangierten künstlichen Sternenhimmel wie auch vor einer Bühne, auf der sich Varieté-Stars „die Klinke in die Hand geben“. Darüber hinaus wird der außergewöhnliche Abend von kulinarischen Köstlichkeiten begleitet, die von einem echten Olympiasieger kreiert wurden.  

Show der Superlativen

„Die Superlative fangen schon mit dem Conférencier unserer Dinner-Show an“,  verspricht Christian Ruppel als „Macher“ der erfolgreichen Wormser Winter Revue, die bereits in der 3. Saison zum festen Bestandteil des Veranstaltungskalenders in der Nibelungenstadt geworden ist.

Werbung

„Mit Thomas Fröschle haben wir in diesem Jahr einen Conférencier, der als ,Topas’ ein echter Weltmeister der Manipulation ist“, unterstreicht Ruppel.  Mit 13 Jahren habe Fröschle beim internationalen Zauberkongress in Brüssel den 1. Preis gewonnen und mit 18 den in der Sparte ,Manipulation’. „Damit ist Thomas Fröschle der jüngste Preisträger der Zaubergeschichte“, betont Ruppel dessen ganz besonderes Talent. Das erkenne man auch daran, dass er als Stand-up-Comedian u.a. mit dem Kleinkunstpreis Baden-Württemberg und dem 8. Hamburger Comedy Pokal ausgezeichnet wurde „und er weltweit zu Gast in mehr als 50 TV-Shows war“. 

Charismatische Internationalität

Auch Ryan Hayashi böte diese Internationalität durch Auftritte in mehr als 18 Ländern mit, so Ruppel. Er kombiniere „Danger-Act-Mentalismus, Kampfkunst mit charismatischer, japanischen Bühnenpräsenz. In über 36 TV-Shows in 12 Ländern gehabt sei Hayashi in 6 verschiedenen Sprachen aufgetreten. In den Jahren 2006, 2012 und 2018 wurde er zudem unter den Top 10 Close-Up Acts bei den „FISM Championships of Magic“ gelistet.

Den Bogen zu den Sternen greift auch Lena Smaha auf: Die Tschechin jongliert ihre roten Bälle horizontal – wie Planeten auf ihren Bahnen. „Lena erweckt mit ihrer magischen Vorstellung die Schwerelosigkeit zum Leben“, verspricht Impresario Ruppel. Er bezeichnet diese Art der Jonglage als „weltweit absolut einzigartig“.

Die Schwerelosigkeit aufgehoben haben scheinbar auch die Togni Brothers aus der renommierten gleichnamigen Zirkusdynastie. Mit ihren „Ikarus“-Spielen haben die beiden Artisten schon den Papst begeistert und laut Christian Ruppel „sicher auch das Wormser Publikum mit ihrer temporeichen Action und mitreißenden Momenten atemlose Augenblicke vermitteln“.

Anmutige Liebes-Akrobatik am quadratischen Reck präsentieren Olga und Sergey Rokashkov aus Moskau. Mit eindrucksvollen Schwüngen bei Tangomusik erzählt das Paar eine ergreifende Liebesgeschichte und wurde dafür auch schon mehrfach ausgezeichnet. Christian Ruppel: „Mit ihrer meisterhaften Turnkunst und Romantik werden sie das Publikum verzaubern“. Die Beiden präsentieren emotionale Höhen und Tiefen ihrer Liebesgeschichte, „die bewegender nicht sein könnte“.

Ein echter Star ist auch Comedy-Jongleur Patrick Lemoine. Der Schauspieler, Tänzer oder Komiker, der beim renommierten Flic-Flac das Publikum bestens unterhalten hat, wurde als Anerkennung seines Talentes schon Gewinner des „Artistenpreises des ZDF“, so Christian Ruppel. „Unser Publikum darf sich auf Lachsalven gefasst machen“, verspricht er“, denn der flotte Wortakrobat jongliere fröhlich mit Bällen wie mit Worten.

Schon mit dem Circus Roncalli und dem Schweizer Nationalcircus Knie sei das „Trio Bellissimo“ auf Tournee gewesen, betont Christian Ruppel die Außergewöhnlichkeit der drei Sportakrobatinnen aus Kiew, die ihr Handwerk an der dortigen staatlichen Zirkusschule erlernten. Bereits seit Jahrzehnten begeistern die drei attraktiven Künstlerinnen mit beeindruckender Körperbeherrschung, harmonischen Figuren sowie einem Hauch von Sinnlichkeit. 

Bewährtes Team

„Wir möchten unserem Publikum stets etwas Neues und Aufregendes bieten“, verspricht Christian Ruppel. Doch die bewährten Elemente seiner Show behält er natürlich bei. Und dazu gehören vor allem auch die besonderen kulinarischen Genüssen, die Magie und Artistik der Weltklasse perfekt begleiten. „Daniel Hinz von der Bockenheimer Weinstube und sein Küchenchef Christian Saul werden nach den überragenden Kritiken bei der letzten Winter Revue natürlich wieder die gastronomische Leitung übernehmen“, macht Ruppel schon jetzt Lust und Appetit auf das neue begleitende klassische 4-Gänge-Menü oder dessen vegetarisch-veganes Pendant – beide in Verbindung mit ausgesuchten regionalen Weinen und anderen erlesenen Getränken.  „Auch Christian Saul ist ein Star seiner Zunft“, so Christian Ruppel nicht ohne Stolz. So sei Saul Sieger der „Chefs Trophy 2018“ sowie Gold- und Silbermedaillengewinner der „IKA Culinary Olympics 2020“ mit der Junioren-Koch-Nationalmannschaft.

Glitzer und Glamour

Für den Glitzer und Glamour wird von Choreographin Laura Erny wie im Vorjahr speziell für die Winter Revue ein internationales hinreißendes Show-Ballet erster Güte zusammengestellt. Solo-Tänzerin Erny hat selbst schon in Paris getanzt und es liege ihr laut Ruppel „am Herzen, das Ballet wieder in opulenten Kostümen und perfekter Choreographie als eigenständige Größe der Show zu zeigen“. Für die passende Dramaturgie im Wechsel von Artistik, Akrobatik, Magie sowie der einzelnen Gänge des Menüs sorgt auch in diesem Jahr wieder Show-Profi Fabian Kelly. 

Vorverkauf in vollem Gange

„Wir hatten im letzten Jahr sogar Gäste aus Frankreich“ freut sich Ruppel und zeigt sich sicher, dass die Winter Revue zwischenzeitlich einen echten „Leuchtturm“ für Worms darstelle. Da er auch in dieser Saison erneut zahlreiche Gäste aus der ganzen Region sowie Firmen erwartet, die im Rahmen der Winter Revue gemeinsam feiern wollen, empfiehlt er eine frühzeitige Buchung. 

Die Winter Revue im WORMSER Mozartsaal startet am 30. November 2023 mit der Premiere und endet am 7. Januar 2024 – nachdem sie täglich außer montags – unzählige Gäste verzaubert hat. Als Highlight findet natürlich auch in diesem Jahr wieder die glamouröse Silvestergala zum Jahreswechsel statt, deren Tickets heiß begehrt sind. Für die Preview Vorstellung am 29. November 2023 erhalten Sie Tickets exklusiv über das Büro der Winter Revue, unter der Telefonnummer 06241/4803250 oder per Mail unter office@winter-revue.de.

Für alle anderen Kartenbestellungen, spezielle Gruppen-Buchungen, weitere Fragen oder Informationen rund ums Programm steht das Team der Winter Revue per E-Mail an office@winter-revue.de oder unter Telefon 06241/4803250 zur Verfügung. Karten gibt es bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen sowie unter www.winter-revue.de. Der reguläre Kartenpreis reicht von 95 Euro bis 144 Euro. 

Werbung