Anzeige

ERBES-BÜDESHEIM (as) – In der Erbes-Büdesheimer Firma Selit Dämmtechnik ist es gegen 12.25 Uhr zu einem Brand in einer Firmenhalle gekommen. Mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Alzey-Land (Erbes-Büdesheim, Nack, Offenheim, Mauchenheim sowie der Gerätewagen Mess Osthofen) und die Feuerwehr der Stadt Alzey wurden durch die Brandmeldeanlage der Fa. Selit alarmiert. Nachdem auf der Anfahrt bereits eine dunkle Rauchwolke sichtbar war, wurde der Brand schnell bestätigt. Nach Rücksprache mit Einsatzleiter Uwe König waren knapp 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren im Einsatz, hinzu der Rettungsdienst, die Polizei und die Kriminalpolizei. “Durch die hervorragenden vorbeugenden Maßnahmen durch Brandmelde- und Sprinkleranlage der Fa. Selit wurde das Feuer eingedämmt, die Löschmaßnahmen der Feuerwehr griffen sofort und es wurde größerer Schaden verhindert!”, lobte König den vorbeugenden Brandschutz der Erbes-Büdesheimer Firma. Nachalarmiert wurde im Einsatzverlauf noch die Feuerwehr Flonheim mit dem Schlauchwagen und dank der sehr guten Zusammenarbeit zwischen der Stadt Alzey und der Werkfeuerwehr Röhm – konnte der Turbolöscher der Wormser Werkfeuerwehr Röhm die Löscharbeiten sehr effektiv mit Wasser unterstützen.

Anzeige

Aus dieser Tatsache heraus, konnte man dann auf Schaummittel verzichten. Gegen 15.50 Uhr wurde “Feuer aus” gemeldet und die Aufräumarbeiten konnten beginnen.

Die Brandursache ist noch unklar und wird von den Brandschutzermittlern der Kripo bearbeitet. Hierzu gibt es derzeit noch keine näheren Angaben.

Der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Alzey-Land, Uwe König, zog ein positives Fazit dieses Einsatzes und lobte das Zusammenspiel der Wehren aus Alzey, Alzey-Land und der Werkfeuerwehr Röhm sowie der Firma Selit. “In dem vorbeugenden Brandschutz könnten sich andere Firmen bei der Fa. Selit eine Scheibe abschneiden.”, so der Wehrleiter.

Anzeige