Worms (kv) – Wie das Gesundheitsamt Alzey-Worms mitteilt, wurde mit dem heutigen Tag (Montag, 22.Juni) ein positiver Corona-Fall in der Wormser Westend Grundschule bekannt. Bei dem Infizierten handelt es sich um einen Schüler der 1. Klasse, der sich außerhalb der Schule mit dem Corona-Virus infiziert hat. Das Gesundheitsamt steht derzeit in engem Kontakt mit der betroffenen Schule, den Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften. Die Schulklasse des Infizierten befindet sich in häuslicher Quarantäne. Für Mittwoch, 24. Juni sieht das Gesundheitsamt eine Testung der elf Mitschülerinnen und Mitschüler sowie der Lehrkraft vor.

Aus der Sicht der Infektionsschutzbehörde wird das Infektionsrisiko als gering eingeschätzt. Das durch die Schule erarbeitete Hygienekonzept wurde nach Auffassung des medizinischen Fachpersonals vorbildlich umgesetzt. Abstandsvorkehrungen, das Tragen von Mund-/Nasenbedeckungen und weitere kontaktreduzierende Maßnahmen wurden umfassend getroffen, so dass während des Unterrichts sowie zu Pausenzeiten keine Durchmischung der Klassen stattfinden konnte. Aus diesem Grund gilt eine vollständige Schulschließung nach heutigem Kenntnisstand als nicht angezeigt. Die Schule stellt es den Eltern frei, ob Kinder anderer Klassen am Präsenzunterricht teilnehmen. Die Schülerinnen und Schüler werden durch die Schule entsprechend informiert.

Anzeige
Anzeige