Landrat Heiko Sippel und Kerstin Brand (l., Personalrat) gratulieren Fabienne Rippert, Antonia Burkhard und Maria Köhm (v.r.) zur Lebenszeitanstellung.
Anzeige

Alzey (as) – Vier junge Nachwuchskräfte haben am 1. Juli bei der Kreisverwaltung Alzey-Worms ihre interessante und abwechslungsreiche Ausbildung mit integriertem Bachelor-Studiengang gestartet. Im Rahmen einer Feierstunde ernannte Landrat Heiko Sippel Karoline Schubert, Justin Redey, Louis Steckel und Tim Biegner zu Kreisinspektoranwärtern und wünschte für die neue Tätigkeit viel Erfolg und Freude im Berufsleben. „Die Anforderungen an die Verwaltung wachsen permanent – wir brauchen motivierte und qualifizierte Arbeitskräfte“, betonte der Kreischef. In den kommenden drei Jahren werden die neuen Mitarbeitenden ihren Vorbereitungsdienst für den Zugang zum dritten Einstiegsamt an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen absolvieren. Um Praxiserfahrung zu sammeln, lernen die jungen Erwachsenen darüber hinaus wechselnde Abteilungen der Kreisverwaltung Alzey-Worms kennen.

Anzeige
Landrat Heiko Sippel (r.) und Kerstin Brand (l.) mit den Kreisinspektoranwärtern Louis Steckel, Tim Biegner, Justin Redey (v.r.) und der Kreisinspektoranwärterin Karoline Schubert (2.v.l.) . Anna-Lena Schott (4.v.l.) und Viktoria Emrich (3.v.l.) haben die Bachelorprüfung bestanden und wurden zu Kreisinspektorinnen ernannt.

Viktoria Emrich und Anna-Lena Schott, die noch vor wenigen Jahren an derselben Stelle standen, gratulierte Landrat Sippel zur mit Bravour bestandenen Bachelor-Prüfung und ernannte die Absolventinnen zu Kreisinspektorinnen. Emrich, die für ihre hervorragende Bachelorarbeit mit dem Hochschulpreis der Region Koblenz ausgezeichnet wurde, übernimmt weiterhin Aufgaben beim Bauamt, Schott ist beim Sozialamt eingesetzt

Zur Lebenszeitanstellung gratulierte Landrat Sippel den Kreisinspektorinnen Fabienne Rippert (Ordnungsbehörde), Antonia Burkhard (Sozialabteilung) und Maria Köhm (Sozialabteilung).

Den Glückwünschen des Kreischefs konnte sich Kerstin Brand stellvertretend für den Personalrat auch im Namen der Gleichstellungsstelle anschließen. Die Ausbildung bei der Kreisverwaltung Alzey-Worms eröffne vielfältige Perspektiven und Aufstiegschancen.  Auch die Leiterin der Sozialabteilung, Andrea Maurer und die stellvertretende Leiterin der Ordnungsbehörde, Elisabeth Ließmann, wünschten alles Gute.

 

Anzeige