Alzey/Berlin (as) – Bis 20. Dezember 2020 soll der Teil-Lockdown, nach einem Vorschlag von Berlin, dem Vorsitzland der Ministerpräsidentenkonferenz, verlängert werden, aufgrund der hohen Infektionszahlen.

Anzeige

2 Haushalte – 5 Personen und Selbstquarantäne

In einem Beschlussentwurf, welcher der Alzeyer-Zeitung vorliegt, sollen zudem Zusammenkünfte ab 01. Dezember 2020 auf maximal 5 Personen aus 2 Haushalten beschränkt werden, eventuelle Ausnahmen soll es an den Weihnachtsfeiertagen geben, jedoch weiterhin max. 2 Haushalte, danach solle “jeder Bürger für sich prüfen, in eine möglichst mehrtätige häusliche Selbstquarantäne zu begeben.”

Maskenpflicht auch im Freien

“Jede Person hat in den geschlossenen Räumen, die öffentlich oder im Rahmen eines Besuchs- oder Kundenverkehrs zugänglich sind, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen”, so steht es in der Vorlage “Darüber hinaus ist eine Mund-Nasen-Bedeckung auch in Örtlichkeiten in der Öffentlichkeit unter freiem Himmel, an denen sich Menschen entweder auf engem Raum oder nicht nur vorübergehen aufhalten zu tragen.”

Erweiterung der Warn-App

Die Bundesregierung wird in der Beschlussvorlage aufgefordert, die Corona-Warn-App weiter auszubauen. So soll u.a. ein Kontakttagebuch integriert werden sowie die App um eine automatische Clustererkennung erweitert werden.

Kein Feuerwerk

Ein Feuerwerk zu Jahreswechsel, aber auch der Verkauf von Böllern und Raketen, soll verboten werden, um eine “Gruppenbildung zu vermeiden und Einsatzkräfte wie Feuerwehr und Polizei zu entlasten.”

Automatische Verlängerung des Lockdowns

Die Corona-Einschränkungen, die zunächst bis mindestens 20. Dezember 2020 verlängert werden soll, sollen sich automatisch um 14 Tage verlängern, sollten die Zahlen nicht deutlich sinken (unter 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen 7 Tagen).
Hier kann es zu Unterschieden der einzelnen Bundesländer geben.

Anzeige