Anzeige
A 61/Alzey (ots) Gegen 00:30 Uhr am 3.12.2021 meldeten Zeugen der Polizei einen gestürzten Motorradfahrer am Autobahnkreuz Alzey. Dieser sei während der Fahrt an der Überleitung der A 61 zur A 63 Richtung Mainz von der Fahrbahn abgekommen und im Grünstreifen zu Fall gekommen. Der Gestürzte sei nach einem kurzen Gespräch mit dem Fahrer eines nachfolgenden PKW, der angehalten hatte, über die A 63 Richtung Mainz weitergefahren, obwohl er augenscheinlich verletzt und das Motorrad stark beschädigt gewesen sei. Im Rahmen einer eingeleiteten Fahndung konnte der Fahrer samt seinem erheblich beschädigten Motorrad dann am Mitfahrerparkplatz Biebelnheim angetroffen werden. Bei dem 20-jährigen Mann stellten die eingesetzten Polizisten dann starken Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab ca. 1,8 Promille. Der 20-Jährige musste mit zur Dienststelle, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Aufgrund seiner leichten Verletzungen wurde der junge Mann dann noch von hinzugezogenen Sanitätern erstversorgt und anschließend vorsorglich für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus verbracht. Der Führerschein des 20-jährigen Mannes wurde einbehalten. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und damit die Entziehung der Fahrerlaubnis sowie weitere Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz und das Kraftfahrzeugsteuergesetz. Der 20-Jährige fuhr nämlich außerhalb des zulässigen Zeitraumes seines Saisonkennzeichens.

-Anzeigen-

weitere Anzeigen

Wahlwerbung

Wahlwerbung

www.jung-alzey.de

Anzeige

weitere Anzeigen