von links Hans Werner Haas & Uwe Frondorf - Foto: Kreishandwerkerschaft
Werbung

Im Rahmen der diesjährigen Frühjahrsversammlung der Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Alzey standen Neuwahlen des Vorstands an.
Nachdem die Finanzen in Form von Jahresrechnung und Haushaltsplan von Innungs- und KHS-Geschäftsführer Dirk Egner vorgetragen wurden und einstimmig beschlossen waren, wurde der Vorstand neu gewählt.
Uwe Frondorf stellte sich nach 20 Jahren als Obermeister nicht mehr für eine erneute Amtszeit zur Verfügung und fungierte als Wahlleiter.

Anzeige

Im Beisein von Kammerpräsident Hans-Jörg Friese wurde Hans-Werner Haas einstimmig zum neuen Obermeister gewählt. Der 61-järige Wöllsteiner war bereits seit Jahren als stellvertretender Obermeister für die Innung aktiv und freute sich sehr über das entgegengebrachte Vertrauen. Ebenso dankte er Uwe Frondorf für sein ehrenamtliches Engagement in den vielen Jahren als Innungsobermeister. Die tolle Zusammenarbeit und das gute Miteinander seien immer sehr angenehm gewesen.
Als Nachfolger im Amt des stellvertretenden Obermeisters fiel das Votum einstimmig auf Guido Müller aus Stein-Bockenheim. Zum Lehrlingswart wurde Sebastian Burgmer von der Firma Schumacher und Rohde gewählt, als weitere Beisitzer im Vorstand Gunther Hoffman aus Albig und Stefan Bruns-Hoffmann aus Wörrstadt.
Viele fachliche Themen konnten diskutiert werden.
Vor allem stand wie immer das Thema Ausbildung und Nachwuchs im Focus.
Aber auch der Austausch und Informationsfluss mit dem fachlich übergeordneten Verband Rheinland-Rheinhessen soll weiter optimiert werden.
Der Stellvertretende Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Rheinhessen Dominik Ostendorf konnte zu aktuellen Kammer-Themen informieren, wie Nachhilfe für Azubis, Formate zur Berufsorientierung, angebotene Meisterkurse, digitale Lösungen für Betriebe und aktuell der Beschäftigung von ukrainischen Geflüchteten.
Der neue Obermeister berichtete zu geplanten Veranstaltungen. So sei eine Teilnahme der Innung an der Berufsinfomesse in Alzey am 14. Mai und der Alzeyer Klimamesse am 10. September bereits in Planung. Zudem soll der wertvolle Austausch bei den Innungsstammtischen weitergeführt werden, der sich als regionales Netzwerk etabliert hat.

Abschließend machte Hans-Werner Haas noch einmal deutlich, dass er sich bereits auf die neuen Aufgaben als Obermeister und die weiterhin gute Zusammenarbeit im Vorstand der Innung freue

Anzeige