Anzeige

Alzey (ots)Wie der Polizeiinspektion Alzey am vergangenen Freitag, 28.05.2021 gemeldet wurde, kam es bereits vier Tage zuvor zu zwei Anrufen von einer jeweils unbekannten männlichen Person, welche in den Telefonaten mit den beiden betroffenen Bürgern aus Alzey versuchte herauszufinden, ob diese zuhause Wertsachen wie zum Beispiel Gold, Münzen oder größere Summen Bargeld aufbewahren würden.

Anzeige

Während des Telefonats versuchten die Täter die Bürger dahingehend zu überreden, dass man solche Gegenstände sicherheitshalber an die Polizei übergeben solle. Zu diesem Zweck wurde durch die unbekannten Täter in einem Fall vorgegaukelt, dass angeblich jemand von der Polizei vorbeikäme, um eventuelle Wertgegenstände abzuholen. In einem anderen Telefonat gab sich der unbekannte Täter zudem mit einem vermutlich falschen Nachnamen aus, der jedoch so bei der Polizeiinspektion Alzey real existiert. In beiden Fällen reagierten die Bürger richtig, erkannten den Betrugsversuch und kamen den Forderungen der Trickbetrüger nicht nach sondern informierten die Polizei, bei der die beiden Vorfälle jetzt durch die zuständige Kriminalpolizei bearbeitet werden.

Weitere Informationen zu richtigen Verhaltensweisen in solchen Situationen finden Sie unter:

https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/betrug-durch-falsche-polizisten/

Anzeigen