Anzeige

ALZEY (jk)- Ein 39-jähriger Mann erschien am gestrigen Mittwoch, kurz vor 16:00 Uhr in einem Alzeyer Autohaus und forderte, für 10 EUR einen Pkw zu kaufen.

Anzeige

Aufgrund des absurden Anliegens der Person wurde diese von den Beschäftigten des Firmengeländes verwiesen. Dieser Aufforderung kam der 39-jährige jedoch nicht nach, beleidigte statt dessen die Mitarbeiter des Autohauses und drohte ihnen. Beim Eintreffen der Streifenbesatzung befand sich die Person in ihrem eigenen Pkw und verweigerte zunächst die Angabe von Personalien. Nach Aufnahme des Sachverhalts wurde dem Mann ein Platzverweis für das Gelände des Autohauses erteilt. Diesem kam er nicht nach, so dass die Ingewahrsamnahme erklärt wurde. Bei der Durchführung des Gewahrsams leistete die Person Widerstand und schlug einem Beamten mit der Faust auf Nase und Oberlippe. Im Rahmen des Einsatzes wurden auch die eingesetzten Polizeikräfte beleidigt. Warum sich der 39-jährige so verhalten hat, ist noch unklar. Anzeichen auf Alkohol- oder Drogenkonsum konnten nicht festgestellt werden.

Anzeige