FREIMERSHEIM (as)– Gegen 14.28 Uhr am gestrigen Montag wurden die Freiwilligen Feuerwehren der Verbandsgemeinde Alzey-Land und die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Alzey zu einem Gebäudebrand nach Freimersheim alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang bereits Rauch aus einer Einliegerwohnung des Gebäudes.

Der Hauseigentümer versuchte zu diesem Zeitpunkt das Feuer eigenständig zu löschen und musste daraufhin mit einer Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst in ein Nahe gelegenes Krankenhaus gebracht werden.

Werbung

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte das Feuer rasch eingedämmt und auf den Küchenbereich begrenzt werden. Der Rest der Wohnung und die danebenliegende Einliegerwohnung wurden allerdings durch den entstandenen Rauch ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen. Nach Abschluss der Löschmaßnahmen wurde durch die Feuerwehr das Gebäude belüftet.

Insgesamt waren ca. 60 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei im Einsatz.

Gegen 17.00 Uhr konnten dann auch die letzten Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen.

Werbung