Werbung

ALZEY (as)- Auf dem Schlachthof in Alzey flüchtete am gestrigen Montagmorgen ein Bulle.Anzeige

Anzeige

Das 800 kg schwere Tier habe sich bei der Anlieferung am Schlachthof dermaßen erschrocken, dass er reißaus nahm. Er rannte auf das Gelände eines benachbarten Autohauses. Ein hinzugerufener Tierarzt betäubte das flüchtige Tier, damit der Bulle im Anschluss wieder seinem Besitzer übergeben werden konnte. Aufgrund des Betäubungsmittels hat sich der Bulle eine Galgenfirst von vier Wochen herausgehandelt, denn dann erst ist sein Fleisch wieder verwertbar.

Quelle: Polizei Alzey

Anzeige