Anzeige

Worms (ots)Am gestrigen Nachmittag wurde eine 75-jährige Wormserin Opfer eines Taschendiebstahls. Die Rentnerin war um 15:45 Uhr in der Lidl-Filiale, Alzeyer Straße einkaufen und trug ihre Handtasche über der Schulter. An der Backstation habe plötzlich eine Frau verdächtig nah hinter ihr gestanden. Auf die Frage, ob sie ebenfalls Brötchen wolle, habe die Unbekannte verlegen verneint und sich daraufhin entfernt. An der Kasse stellte die Geschädigte den Diebstahl ihrer Geldbörse fest, die sie in der Handtasche mitgeführt hatte. Die unbekannte Frau wird wie folgt beschrieben: Ca. 30-40 Jahre alt, schwarze kinnlange Haare, dunkle Kleidung, deutsche Sprache mit Akzent.

Leider kommt es immer wieder vor, dass insbesondere älteren Menschen der Geldbeutel oder gar die ganze Handtasche gestohlen wird. Bitte beachten Sie daher folgende Hinweise ihrer Polizei.

Anzeige
   -	Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen: 
Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach 
der Beute.
   -	Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in 
verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst 
dicht am Körper.
   -	Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der 
Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm.
   -	Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen 
Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse.
   -	Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb 
oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah.
   -	Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden 
(selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an 
Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab.
   -	Sperren Sie im Fall eines Diebstahls sofort Ihre Girokarte 
(früher als EC-Karte bezeichnet) unter Sperr-Notruf 116 116
Anzeige