Hildegard Bachmann erheitert die Gäste mit Anekdoten aus ihrem Leben

Alzey (as)  – Still und heimlich avanciert das Alzeyer “Zum Höfchen” zu einem wahren Kulturgeheimtipp in der Region.
‘Treppe runter und links’ steht auf der Schautafel der Alzeyer Traditionskneipe. Und genauso schnell gelangt man dann auch vom Parkplatz der Stadthalle in das Kellergewölbe von Inhaber Michael Sauer, der die Kneipe seit 2017 leitet.

Anzeige

“Von Anfang an war mir klar, dass ich Live Musik und Kultur hier ins Konzept mit einbinden möchte”, so Sauer. Die Gäste danken es ihm, dass sich nun im 14-tägigem Wechsel immer Mittwochs verschiedene Highlights bieten – aber auch zwischendrin immer wieder wechselnde Programmpunkte, von Karaoke oder Single-Party über Livemusik zu Comedy.
“Ich freue mich, dass die Veranstaltungen immer gut besucht sind” erzählt Sauer der Alzeyer-Zeitunges war auch ein harter Kampf dahin zu kommen, dass die Kneipe Rauchfrei ist hat auf jeden Fall geholfen”.

Am Mittwoch, 16.10.2019 gastierte dann in der Reihe “Kultur im Höfchen” das Urgestein der Mainzer Fastnacht Hildegard Bachmann – wobei sie selbst bei Ihrer Begrüßung betont,  dass sie eigentlich aus Wiesbaden kommt. Passend zur Beschilderung startet sie dann zum Programm “Zum Lachen in den Keller”, zu dem es nur noch wenige Restkarten an der Abendkasse gab.

Zum Programm gab es Brezeln und Spundekäs – gratis

Hildegard Bachmann beginnt mit einigen Anekdoten aus ihrem Leben und erklärt hierbei den Zuschauern auch einige darin vorkommende Rheinhessische Fachbegriffe.
´Nicht-Rheinhessener´ wissen dann beispielsweise, dass en ‘Grabscher’ en ‘Deddscheler’ iss – mit dieser präzisen Begriffsdefinition mussten diese dann auch erst mal klar kommen.
Dass man bei einer Freundin während der Darmspiegelung einen Polypen ‘verlor’, den man gerade entfernte – und sie doch bitte einmal auf der Toilette nachschauen solle, ob sie dort nach ihrem Geschäft nicht einen Polypen finden würde, erzählte sie mit einer Detailverliebtheit, die wirklich nicht für den A**sch war, denn die Zuschauer dankten ihren Hang hierzu mit lautem Gelächter.

Bei “Schuster, bleib bei deinem Leisten!” erklärte Hildegard Bachmann, warum sie nach einem tragischen Ereignis dann doch weiterhin Leberwurst isst, statt Hummer. Dass die Reste des Hummers nichtsdestotrotz ganz oben in der offenen Mülltonne liegen musste war selbstverständlich, schließlich sollten die Nachbarn mitbekommen, dass “sich´s Bachmanns aach Hummer leischde kennen”.

Ein kurzweiliger Abend mit zufriedenen Gästen, der wirklich Lust auf weitere Veranstaltungen in dem schönen Ambiente des Gewölbekellers macht, geht zu Ende.

Programm 2019 “Kultur im Höfchen”
30.10.2019 – Ambiente Progressive Soundscapes – Musikerlebnis pur
13.11.2019 – “NURKURT” – Lagerfeuer-Feeling
27.11.2019 – Comedy mit Berhane Berhane – “Deutscher als du”
11.12.2019 – Annagret&Raphaela – “Ohne Moos nix los”

Anzeige