Anzeige

Wörrstadt (pm) –  Am 14.06.2021 um 11:54 Uhr befährt der unbesetzte Linienbus eines Busunternehmers aus dem Donnersbergkreis in Wörrstadt die Friedrich-Eberstr. vom Kreisel “Westtangente” kommend in Richtung Ortsmitte. Dabei bemerkt der Fahrer Rauchentwicklung aus dem Heckbereich und stoppt sein Fahrzeug.

Anzeige

Es entsteht in kurzer Zeit eine starke Rauchentwicklung. Löschversuche des Busfahrers und der ersten eintreffenden Polizeikräfte bringen keinen Erfolg. Die FFW Wörrstadt geht mit starken Kräften in den Einsatz und kann einen Vollbrand des Busses verhindern. Während der Löscharbeiten kommt es teilweise zu erheblichen Rauchbelästigungen und Verkehrsbeeinträchtigungen rund um die Einsatzstelle. Die umliegenden Schulen werden entsprechend informiert. Verletzt wird niemand; es entstehen auch keine weiteren Schäden. Es muss von einem tech. Defekt ausgegangen werden. Der Schaden wird auf ca. 60.000 EUR geschätzt. Der beschädigte Bus muss mit einem Spezialfahrzeug abgeschleppt werden.

Anzeige