Anzeige

Rheinhessen/Freimersheim (ots) Fast das Doppelte des zulässigen Gesamtgewichtes wies der LKW eines 70-jährigen Fahrers auf, den eine Streife der Polizeiautobahnstation auf der A 63 am 7.4.2021 gegen 16:45 Uhr bei Freimersheim kontrollierte. Aufmerksam wurde die Polizei auf den LKW durch Zeugenhinweise hinsichtlich der schwankenden Fahrweise. Der 70-Jährige, der unter anderem Gerüstteile geladen hatte, musste mit seinem LKW mit zur Verwiegung. Diese Ergab bei zulässigen 7490 kg ein tatsächliches Gewicht von mehr als 14.000 kg. Diese erhebliche Überladung wirkte sich dann entsprechend auf die Fahrweise und die Verkehrssicherheit des LKW aus. Die Weiterfahrt für den Fahrer war selbstverständlich beendet. Die Ladung muss nun entweder auf ein geeignetes Fahrzeug umgeladen oder auf mehrere Fahrzeuge verteilt werden.

Anzeige

Den 70-Jährigen erwarten nun entsprechende Anzeigen mit mindestens einem Bußgeld und einem Punkt als Folge. Geprüft wird weiter, ob auch Verstöße gegen die Sozialvorschriften vorliegen und somit weitere Anzeigen folgen könnten.

Anzeige