Symbolbild
Anzeige

Alzey/Worms (as)- Ab Januar gibt es wieder einen Frauennotruf in Alzey.

Anzeige

Um das niederschwellige und gut erreichbare Notruf-Angebot für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren, die sexualisierte Gewalt erfahren haben, im Landkreis Alzey-Worms aufrechtzuerhalten, haben der Landkreis und der Verein Warbede Frauenzentrum Worms e.V. die Unterhaltung einer Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt am Standort Alzey vereinbart. Einmütig stimmten die Mitglieder des Kreistags für den vorgelegten Vertrag. Der Landkreis unterstützt die Frauennotrufe in Alzey und Worms mit einer jährlichen Zuwendung in Höhe von bis zu 46.000 Euro, die aus einer Spende der Sparkasse-Worms-Alzey-Ried rekrutiert.

Die Höhe der Zuwendung ergänz den jährlichen Landeszuschuss, sodass die Fachstelle mit jeweils einer vollen Stelle besetzt sein kann. Die Beratung von Frauen und Mädchen, die aktuell oder in der Vergangenheit sexualisierte Gewalt erfahren haben sowie von Fachkräften und Bezugspersonen, Präventionsarbeit und die Schaffung von Netzwerken gehört zu den Aufgaben der Einrichtung. Der Verein „Hilfen für Mädchen und Frauen e.V.” in Alzey, der die Aufgabe des Frauennotrufs lange Jahre übernommen hatte, war vor einigen Monaten aufgelöst worden.

Anzeigen