Flonheim (ots) – Weil eine 38jährige Frau mit ihren beiden Kindern am Mittwoch Nachmittag vor der verschlossenen Hauseingangstür stand und nicht mehr ins Haus gelangen konnte verständigte sie einen Schlüsseldienst. Die Telefonnummer des Dienstes hatte sie sich per Mobiltelefon aus dem Internet herausgesucht. Der einige Zeit später eintreffende Monteur öffnete der Familie auch die Tür. Im Anschluss stellte er aber einen Betrag von über 900,- EUR in Rechnung, welche von der Frau zunächst auch bezahlt wurde.

Anzeige

Am Folgetag informierte sie sich dann ob des hohen Rechnungsbetrages aber doch bei der Verbraucherschutzzentrale und erstatte Anzeige bei der Polizei Alzey. Es wird nun wegen Leistungsbetrug und Wucher ermittelt.

Anzeige