Foto: MEC

Alzey (as) – Die Wunschbäume im Rheinhessen Center Alzey sind jetzt völlig „abgeerntet“. Alle 124 Wunschzettel von Kindern aus der Kita Walter Zuber wurden von den Kunden des Einkaufszentrums gepflückt – und mit dem Kauf der ersehnten kleinen Geschenke jetzt auch erfüllt. Heute wurden die liebevoll verpackten guten Gaben im Beisein von Kita-Leiterin Catrin Fleßenkämper, Centermanagerin Sabine Schreiber, Bürgermeister Steffen Jung, der Fachbereichsleiterin für Bildung und Soziales, Anke Rebholz, und Lisa Doll vom begleitenden Büro Dr. Sven Fries, an die Kinder übergeben. „Durch diese schöne Aktion des Rheinhessen Centers und die Großzügigkeit der Alzeyerinnen und Alzeyer wird vielen Kindern des Alzeyer Ostens ein unvergessliches Weihnachtsfest ermöglicht“, freut sich Bürgermeister Jung.

Seit dem 17. November hatten die Gäste des Einkaufszentrums sich an der Wunschbaumaktion beteiligt, die auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg war. Besonders beliebt bei den Kindern waren Spielzeugautos, Schleich-Figuren – hier besonders Einhörner – , aber auch Knete oder Malutensilien. Mehr als 20 Euro durften für ein Geschenk nicht ausgegeben werden. Centermanagerin Sabine Schreiber dankt allen Kundinnen und Kunden, „die einmal mehr viel Herz gezeigt haben. Es muss nicht immer das teuerste Geschenk sein, das eine riesige Freude macht.“

Werbung

Kita arbeitet im Sinne von Vielfalt und Toleranz

Mit dem Anspruch „Wir sind mehr als vielfältig“ betreut die Kita Walter Zuber Osten der Stadt Alzey 135 Kinder dritten Lebensmonat bis zum sechsten Lebensjahr in drei Nestgruppen und vier Regelgruppen. Benannt ist die Kita nach Walter Zuber (1943 – 2014), der sich als bürgernaher Politiker für Vielfalt und Toleranz stark gemacht hat.
Seine Wertvorstellungen werden in den Kita-Alltag integriert, heißt es seitens des Kita-Managements. Die eigenständige Entwicklung und Interessenbildung der Kinder würden besonders gefördert.

Werbung