v.l.: Axel Arnsberg, UnixX Geschäftsführer, Marcus Wagner, Leiter Energiedienstleistungen bei EWR, Henriette Zimmer, zuständig für den Vertrieb Energiedienstleistungen bei EWR (stehend), UnixxX Geschäftsführer(in): Carmen Arnsberg, Mario Manke, Sandra Manke, Udo Beckmann, EWR-Vorstand, Christian Köpp, Contracting EWR
Anzeige

Alzey (as) – Das Team von UnixX-Sports geht mit großen Schritten Richtung Zielgerade. Am 12. + 13 September ist endlich die Eröffnung des fast komplett in der Zeit der Coronakrise entstandenen Fitnessstudios im Alzeyer Industriegebiet.
Eines der Kernprojekte war hierbei eine kombinierte Klima-Heizung- und Lüftungsanlage, welche CO2 und VOC gesteuert für eine stetig geregelte Frischluftzufuhr sorgt. Gemeinsam mit der EWR AG wurde am heutigen Freitag, den 04. September, die neue Contracting Anlage eingeweiht. Die Anlage bietet ein spezielles Filtersystem, durch das Haussstaub, Pollen und Bakterien aus der Luft entzogen werden. „Wir freuen uns, bei UnixX Sports mit dem Contracting einer solch modernen Lüftungsanlage unsere Vielseitigkeit zeigen zu können. Neben den klassischen Strom- und Gasprodukten bieten wir eine Vielzahl an weiteren Dienstleistungen an – wie unsere Partnerschaft mit UnixX Sports zeigt“, erklärt Udo Beckmann, Vorstand der EWR AG, welcher sich zudem vom modernen Interieur des Studios begeistert zeigt.

Anzeige

Moderne Anlagen wie diese bedeuten jedoch auch viele hohe Anforderungen. Gesetzliche, wirtschaftliche und umweltfreundliche Vorschriften müssen erfüllt werden. „Eine besondere Alternative stellt hier das Contracting dar. Der Kunde erhält bei uns so ein Rundum-Sorglos-Paket, da die Abwicklung und spätere Wartung über die EWR AG läuft. Dies erspart dem Kunden die hohen Investitions- und die Zusatzkosten“, erklärt Marcus Wagner, Leiter Energiedienstleistungen bei der EWR AG.

Für das inhabergeführte Fitnessstudio bietet dies über Jahre hinweg hier eine finanzielle Planbarkeit, bei gleichzeitiger Sicherheit zur Aufrechterhaltung der Funktionalität der Anlage, erklärt Mario Manke, einer der vier Geschäftsführer gegenüber der Alzeyer Zeitung: “Mit dem Full-Service-Contracting haben wir alles aus einer Hand erhalten, Koordination und Abwicklung der Planung der einzusetzenden Technologie, bis zur Auftragsvergabe und Bauüberwachung sowie Instandhaltung – für uns war klar, dass wir als Betrieb in der Region einen Partner aus der Region nehmen, da fiel die Wahl auf EWR nicht schwer”.

Gigantische Dimensionen – jeweils separate Be- und Enlüftung für Trainings- und Sanitärbereich sorgen für ständig saubere Luft in allen Bereichen

Beim heutigen Pressemeeting hat man tatsächlich beim Betreten der Räume einen gewissen AHA!-Effekt verspüren können.
Es herrscht eine angenehme Frische, wobei einem keinerlei Zug entgegen bläst.
“Wie erstaunlich gut das System bereits funktioniert hat ein Fall diese Woche gezeigt” erklärt Mario Manke “es gab eine Nachfrage aus der Zentrale bezüglich gestiegener VOC-Werte (volatile organic compounds->flüchtige organische Verbindungen), tatsächlich haben Verputzer noch Restarbeiten vorgenommen, welche das System sofort erkannte und neben der Regulierung auch gleich eine Meldung absetzte”.

Zuversichtlich fiebert das UnixX-Team nun der Eröffnung entgegen.
Einige wenige Arbeiten seien wohl noch durchzuführen, dann dürfte einer erfolgreichen Eröffnung kommenden Samstag und Sonntag nichts mehr im Wege stehen.

Anzeige