Anzeige

A61 Rheinhessen (ots) –  Urkundenfälschung, illegaler Aufenthalt, Fahren ohne Fahrerlaubnis und ein internationaler Haftbefehl wegen Betruges führten am Dienstagmittag zur Festnahme eines 53-Jährigen aus Kasachstan. Vorausgegangen war eine Verkehrskontrolle eines Kleintransporters auf der A61 bei Bornheim.

Anzeige

Den Beamten der Verkehrsdirektion Wörrstadt fiel dabei auf, dass sich der Führerschein des angeblich tschechischen Fahrers merkwürdig anfühlte. Die nähere Überprüfung ergab, dass nicht nur der Führerschein sondern auch die tschechische Identitätskarte des Mannes gefälscht waren. Aus gutem Grund, denn er wurde von den Behörden in Kasachstan gesucht, weil er dort 170.000 Euro veruntreut hatte. Der 53-Jährige wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

Anzeige