Mit der Arbeitsniederlegung der Lokführer von Mittwochmorgen um 2.00 Uhr bis Freitagabend 18.00 Uhr ist erneut mit massiven Beeinträchtigungen im Fern-, Regional- und S-Bahn Verkehr der Deutschen Bahn zu rechnen.

Auch im Landkreis Alzey-Worms wären in diesem Fall wieder die Züge der Deutschen Bahn betroffen. Die Vlexx GmbH wird durch die GDL grundsätzlich nicht bestreikt. Bei den letzten Streiks konnte ein Großteil der Vlexx- Züge der RB 31 und RE 13 planmäßig fahren. Da die GDL vermutlich aber auch wieder versuchen würde, die Infrastruktur und Stellwerke der DB Netz lahmzulegen, kann es bei einem Streik auch zu Ausfällen und Verspätungen von Vlexx-Zugverbindungen kommen. 

Werbung

Welche Stellwerke und Züge dies im Streikfall betreffen wird, ist derzeit nicht bekannt. Die Busverkehre wären von einem Streik der GDL nicht betroffen.  Allen Fahrgästen wird empfohlen, sich vor Fahrtantritt online über eventuelle Ausfälle und Verspätungen zu informieren. Hierzu können die Homepages der Verkehrsverbünde RNN (https://www.rnn.info/) und VRN (https://www.vrn.de/) genutzt werden

Werbung