Anzeige

Wichtige Fragen rund um das Thema „Impfen und Corona“ sind am Freitag, 6. August, 15 Uhr, Thema eines einstündigen Online-Vortrags in arabischer Sprache für Frauen. Organisiert wird dieses kostenlose Angebot auf Initiative der Integrationsbeauftragten des Landkreises Alzey-Worms, Alexandra von Bose, in Zusammenarbeit mit der Förderinitiative Donnersberg e. V. (FID) und dem Ethnomedizinischen Zentrum (EMZ) Mannheim.

Anzeige

Zum Auftakt einer Reihe von Gesundheitsvorträgen sind zunächst Arabisch sprechende Frauen aus Alzey und dem Landkreis Alzey-Worms angesprochen, die sich mit ihrem Smartphone oder einem anderen digitalen Gerät einloggen können. Nach dem Vortrag haben die Teilnehmerinnen Gelegenheit, individuelle Fragen zu stellen“, so Alexandra von Bose.

In weiteren Vorträgen, die auch in anderen Sprachen stattfinden werden, sollen auch Männer angesprochen werden. Themen wie Diabetes oder Behinderung stehen dann unter anderem im Fokus. Gerne nimmt die FID auch Anregungen entgegen, wenn zu weiteren Gesundheitsfragen und in bestimmten Sprachen Aufklärungsbedarf besteht.

Das Ethnomedizinische Zentrum e.V. stellt für die Vorträge rund um das Thema Gesundheit besonders geschulte Referent*innen zur Verfügung, die muttersprachliche Aufklärungsarbeit für Zuwanderer*innen leisten. Finanziert wird die Gesundheitsreihe durch die Kreisverwaltung Alzey-Worms, während die FID die Organisation übernimmt.

Den Zugangscode zum Life-Vortrag erhalten die Interessentinnen per E-Mail, nachdem sie sich bei der FID angemeldet haben.

Darüber hinaus bietet die Förderinitiative Donnersberg als weiteren Service kostenlose Unterstützung bei der Organisation von Impfterminen für Migrantinnen und Migranten an.

Weitere Informationen und Anmeldung:
verwaltung-az@fid-donnersberg.de
06731 / 9472001

Anzeige