Nur eine Auswahl der in Weinheim verteilten "Glückshufeisen", die gegen Waren eingetaucht werden können.

AZ-Weinheim (as) – Familie Marx und Kramm haben sich für den ‚Weinheimer Weihnachtshof‘ am 30.11. und 1.12. etwas ganz besonderes einfallen lassen: Glückshufeisen!

Anzeige

Insgesamt 40 Hufeisen wurden liebevoll von ihnen und Freunden weihnachtlich bemalt. Die Hufeisen stammen noch aus der alten Schmiede des Anwesens Marx in der Rathausstraße 5, welches sie 2005 kauften und liebevoll restaurierten.

Weinheimer Weihnachtshof am 30.11. und 1.12. in der Rathausstraße 5

Auf jedem der handbemalten Hufeisen ist auf der Rückseite ein Gutschein hinterlegt und kann an den beiden Weihnachtsmarkttagen in der für Weinheimer bekannten „Woinemer Hölle“, eben dem Hof des Anwesens der Rathausstraße 5, entsprechend dort gegen den Wert eingetauscht werden.

Eine kleine Auswahl an Glückshufeisen, die als Gutscheine dienen

An den beiden Tagen ist zudem für volles Programm gesorgt. Am 30.11 singt der Jugendchor Skylarks von 18 Uhr bis 19 Uhr – und am 1.12. kommt der Nikolaus gegen 17 Uhr mit Geschenken für die Kleinen. An den Ständen wird sicherlich auch jeder fündig – von Glühwein über Schnäpsen und Likören weiter zu modischen Accessoires, Kaffee und Kuchen, Süßigkeiten, Suppe, weihnachtliche Dekorationen, Getränke, Flammkuchen, Adventskränze uvm.

Die Hufeisen wurden am Montagabend ‚in ganz Weinheim und drumherum‘ verteilt. Pro Person kann nur ein Hufeisen bzw Gutschein eingelöst werden!

Weitere Infos gibt es auch auf dem Facebook-Event von Familie Marx und Kramm

Flyer zum „Weinheimer Weihnachtshof“

 

Anzeige