Die 16jährige Liily Reichmann sammelt Spenden mit einer tollen Aktion (VIDEO IM BEITRAG)
Anzeige

Alzey-Oppenheim (as) – Die 16-jährige Lilly aus Oppenheim hat ihre liebste Kindergartenfreundin verloren; sie starb kurz vor ihrem sechsten Geburtstag an einem Hirntumor. Vergessen hat sie Anneke nie. Auch die Zeit der Krankheit und dass Anneke irgendwann nicht mehr da war, ist ihr im Gedächtnis haften geblieben.

Anzeige

Je älter sie wird, desto mehr beschäftigt sie das Schicksal ihrer Freundin und sie will etwas tun: Lilly möchte den Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz, der Anneke und ihrer Familie damals in der schweren Zeit mit vielen psycho-sozialen Angeboten und der Unterbringung im Elternhaus zur Seite stand, unterstützen.

Der Patenonkel der verstorbenen Anneke, Steffen Baumbach, lebt in Göttingen und unterstützt den dortigen Förderverein mit einem großartigen Projekt welches er gründete: „Jedes Training zählt“
Mit diesem Projekt will Lilly nun auch in Mainz und Rheinhessen zugunsten des Fördervereins aufrufen.

Sport ist gut für die eigene Gesundheit. Laufen, Radfahren, Schwimmen, Gymnastik – ganz sicher ist für jeden etwas dabei und helfen kann so einfach sein: Für jedes Training, das absolviert wird, wirft man einen kleinen Obolus in ein Sparschwein. Am 04.10. – Annekes Todestag- wird dieses Sparschwein geschlachtet und die ersparte Summe unter dem Stichwort „Jedes Training zählt“ an den Förderverein überwiesen.
Bankverbindung: Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz. Sparkasse Mainz, IBAN: DE14 5505 0120 0029 0000 49, BIC: MALADE51MNZ – Stichwort: “Jedes Training zählt”

Jedes Training und jeder Euro zählen und können – wenn viele Menschen Lillys Aufruf folgen – etwas ganz Großes bewirken.

Die Alzeyer-Zeitung, die bereits mehrfach für den Förderverein Spenden sammalte, unterstützt diese Aktion sehr gerne und ruft ihre Leser dazu auf gerne mitzumachen.

Anzeigen