Symbolbild
Anzeige

Einreise aus Risikogebiet: Bisherige Aussteigekarte in Papierform ersetzt

Anzeige

Alzey (pm) – Wer aus einem internationalen Risikogebiet nach Deutschland einreist, muss sich jetzt vor der Einreise digital anmelden: Die Web-Anwendung „Digitale Einreiseanmeldung“ (DEA) ersetzt die bisher genutzte Aussteigekarte in Papierform. Für Nutzer digitaler Endgeräte (Desktop, Tablet, Smartphone) besteht die Möglichkeit, DEA weltweit unter folgender Internetseite abzurufen: www.Einreiseanmeldung.de

Reisende müssen sich vor ihrer Einreise nach Deutschland elektronisch registrieren, wenn sie sich in den letzten zehn Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Mit der Einreiseanmeldung erhalten die für den Zielort der Reisenden zuständigen Gesundheitsämter die notwendigen Informationen, um etwa kontrollieren zu können, ob die Quarantänepflicht eingehalten wird. Die Daten werden dabei verschlüsselt, ausschließlich dem jeweils zuständigen Gesundheitsamt zugänglich gemacht und 14 Tage nach Einreise automatisch gelöscht.

Die Digitalisierung der Einreiseanmeldungen entlastet das Gesundheitsamt. Durch die Nutzung der neuen Technik erfahren wir schnell und zuverlässig, wer aus einem Risikogebiet kommt und sich in Quarantäne begeben muss“, betont Landrat Heiko Sippel. Die digitale Anmeldung trage dazu bei, zu vermeiden, dass durch Einreisen nach Deutschland neue Infektionsherde entstehen. Zudem beende die digitale Einreiseanmeldung die Zettelwirtschaft im Reiseverkehr. Weitere Informationen zur Einreise aus Risikogebieten unter www.corona.rlp.de

Anzeige