Alzey (as) – Der Alzeyer Fastnachtsumzug verlief aus polizeilicher Sicht störungsfrei. Im Rahmen der im Anschlussveranstaltungen in der Alzeyer Innenstadt kam es zu vier Körperverletzungsdelikten.

In einem Fall war ein 31-jähriger Mann, der mit seinem Hund gegen 19:00 Uhr in der Spießgasse unterwegs war, in eine körperliche Auseinandersetzung verwickelt. Als die Polizeikräfte nach einem Anruf einer Anwohnerin vor Ort war, konnte keiner der Kontrahenten ausfindig gemacht werden. Etwa eine viertel Stunde später meldete sich die Ehefrau des 31-jährigen, dass ihr Mann mit schweren Gesichtsverletzungen nach Hause gekommen sei. Es dürfte sich dabei um einen Beteiligten der Auseinandersetzung in der Spießgase handeln.

Werbung

Für den Vorfall bittet die Polizei Alzey um Zeugenhinweise.

Werbung