Falsch befüllte Biotonnen werden nicht entleert. Foto: AWB Alzey-Worms

Alzey (as) – Mit stichprobenartigen Kontrollen der Biotonnen im Landkreis Alzey-Worms hat der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) bereits Ende letzten Jahres begonnen. Eine Maßnahme, die notwendig geworden ist, da immer häufiger und in großen Mengen Plastiktüten, zu denen kompostierbare Tüten zählen, und Glas in den grünen Biotonnen zu finden waren. In den nächsten Wochen wird der AWB seine Kontrollen in Kooperation mit dem Abfallunternehmen Remondis ausweiten.

Dessen Müllwerker überprüfen dann mehr Tonnen auf Verunreinigungen. Wenn sie darin gravierende Störstoffe finden, bleiben die Behälter stehen und werden mit einem roten Anhänger versehen. Dieser verweist auf die fehlerhafte Befüllung, informiert über das richtige Sammeln von Bioabfällen und wie das weitere Vorgehen zur Leerung aussieht. Nutzer der Biotonne haben hiernach die Möglichkeit, bis zur nächsten Abfuhr den falschen Abfall selbst zu entfernen oder den Inhalt kostenpflichtig als Restmüll entsorgen zu lassen. Weitere Informationen dazu gibt die Service-Hotline, die ebenfalls auf dem Anhänger steht, unter 06731 / 408 6600. „Um die Störstoffe im Bioabfall nachhaltig zu minimieren und die Qualität des Bioabfalls für unsere Komposterde zu verbessern, haben wir mit verschiedenen Kampagnen wie #wirfuerbio, Aufkleberaktionen, kostenlosen Papiertüten und Werbung auf den Müllfahrzeugen bereits gute Erfolge erzielt“, betont Elmar Marx, Werkleiter des AWB. „Dennoch gibt es in einigen Bereichen des Landkreises noch Verbesserungspotential.“ Aus diesem Grund hätten alle Haushalte mit dem neuen Abfallkalender eine Broschüre erhalten, in der über das Thema informiert wird.In Mikroplastik zerfallen, kann Plastik nicht mehr ausreichend aus dem fertigen Rohkompost gesiebt werden und landet so auf den Beeten und Äckern, wird ins Grundwasser gespült, gelangt ins Meer und damit unweigerlich in die Nahrungskette. Auch so genannte kompostierbare Plastiktüten werden in der Vergärungsanlage des AWB nicht vollständig biologisch abgebaut und gehören deshalb nicht in den Biomüll.

Werbung

Auskunft zur nicht geleerten Biotonne gibt der AWB unter der Rufnummer, die auf dem roten Anhänger der nicht geleerten Tonne steht.Informationen dazu finden sich auch auf der Website der Kreisverwaltung im Bereich Abfallwirtschaft unter BIO-Tonnenkontrolle: www.kreis-alzey-worms.de

Werbung