Anzeige
Weil er einem Tier, das er für ein Wildschwein hielt, auswich, kam ein 52-Jähriger mit seinem Transporter am 9.1.2022 gegen 6 Uhr auf der A 63 kurz vor der Anschlussstelle AS Erbes-Büdesheim ins Schleudern. Anschließend prallte er an der Ausfahrt Erbes-Büdesheim gegen die linke Leitplanke und überfuhr diese. Letztendlich blieb er mit seinem Fahrzeug in den Büschen stecken. Zu einer Berührung mit dem Tier kam es nicht. Verletzt wurde der Fahrer nicht. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An dem Transporter entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Der 52-Jährige wurde nicht verletzt. Mit gleich zwei Wildschweinen kollidierte ein 67-jähriger PKW-Fahrer am 9.1.2022 gegen 12 Uhr auf der A 61 bei Sprendlingen. Die Tiere rannten über die Fahrbahn und wurden frontal von dem Pkw erfasst und getötet. Am PKW des 67-Jährigen entstand im Frontbereich Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro. Der PKW musste abgeschleppt werden. Der Fahrer blieb unverletzt. Kurz nach dem Autobahnkreuz Alzey kollidierte am 10.1.2021 gegen 4 Uhr ein 30-jähriger PKW-Fahrer mit einem Reh. Der Mann versuchte noch auszuweichen, verlor dabei aber die die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte in die Mittelschutzplanke. Am Fahrzeug des 30-Jährigen entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Der PKW musste abgeschleppt werden.

-Anzeigen-

weitere Anzeigen

Wahlwerbung

Wahlwerbung

www.jung-alzey.de

Anzeige

weitere Anzeigen