Alzey (as) – Am heutigen Vormittag betrat eine Gruppe von 7-10 vermutlich jugendlicher oder heranwachsender schulfremder Personen in der 2. Großen Pause den Schulhof des Elisabeth-Langgässer-Gymnasiums in Alzey. Da einige der Personen eine Sturmhaube aufhatten und, nach Angabe von Zeugen, eine Person ein Messer in der Hand hielt, führte das Auftreten unter den Schülerinnen und Schülern zu Verunsicherung.

Aufgrund der schnellen Reaktion der Lehrkräfte und der Schülerinnen und Schüler verließen die Personen alsbald wieder das Gelände.

Werbung

Im Anschluss konnten in der Nähe der Schule zwei Personen durch Polizeibeamte der PI Alzey kontrolliert werden, die offensichtlich zu der Gruppe gehörten, die sich zuvor auf dem Schulgelände aufhielt. Soweit bis jetzt bekannt ist, gibt es einen außerschulischen Konflikt, weswegen die Gruppe gezielt zwei Schüler des Gymnasiums aufsuchen und den Konflikt auf dem Schulgelände austragen wollte.

Es kam jedoch nicht zu einer Begegnung der Gruppe mit den beiden Schülern und somit zu keiner Auseinandersetzung. Zu keiner Zeit bestand oder besteht eine Gefahr für die Gesamtheit der Schülerinnen und Schüler des Elisabeth-Langgässer-Gymnasiums.

Werbung