Anzeige

Alzey (ots) In der Nacht zum Sonntag gerieten zwei Gäste in einer Shishabar in der Judengasse in Alzey in Streit. Der spätere beschuldigte 29-jährige Alzeyer verließ daraufhin die Shishabar, kam jedoch nach kurzer Zeit zurück, woraufhin der verbale Streit erneut aufflammte. Die Streitigkeiten verlagerten sich in Folge auf die Straße vor die Bar. Hier zückte der 29-Jährige unvermittelt eine ungeladene Schreckschusswaffe und schlug mit selbiger dem 30-jährigen Geschädigten aus Alzey auf den Hinterkopf.

Anzeige

Mehrere Gäste der Bar konnten den Beschuldigten daraufhin überwältigen und ihm die Schreckschusspistole abnehmen. Bis zum Eintreffen der Polizei gelang dem 29-Jährigen jedoch die Flucht. Er konnte auch im Rahmen einer Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Der Geschädigte erlitt durch den Schlag eine stark blutende Kopfplatzwunde, welche ambulant im Krankenhaus versorgt werden musste. Auch wenn der Beschuldigte nicht mehr angetroffen werden konnte, stehen zumindest seine Personalien fest. Ihn erwarten Anzeigen wegen Gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz. Die Schreckschusswaffe wurde sichergestellt.

Anzeige