Foto: Freiwillige Feuerwehr Stadt Alzey

Ready for firefighting sind sechs weitere Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Alzey nach erfolgreicher Weiterbildung. Sie verstärken ab sofort die Atemschutzgeräteträger in Alzey und Weinheim.

Brandbekämpfung und Menschenrettung im Innenangriff gehören zu den anspruchsvollsten und gefährlichsten Aufgaben der Feuerwehr. Aus diesem Grund absolvieren alle Atemschutzgeräteträger in Alzey und den Stadtteilen zusätzlich zum Atemschutzgeräteträgerlehrgang auf Kreisebene eine 25-stündige Fortbildung, die sie umfassend auf ihre Aufgaben im Innenangriff vorbereitet.

Werbung

In der Atemschutzausbildung der Feuerwehr Alzey werden unter anderem folgende Themen behandelt: Brandbekämpfung, Strahlrohrführung, Suchen und Retten von Personen, Brand- und Rauchkunde, mobiler Rauchverschluss und taktische Ventilation, Einsatz des Sicherheitstrupps und vieles mehr.

“Eine gute Ausbildung unserer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer ist angesichts der Bedeutung, die unsere Freiwillige Feuerwehr für alle Alzeyerinnen und Alzeyer hat, unverzichtbar”, sagt Bürgermeister Steffen Jung. “Ich bin dankbar und stolz, dass unsere Stadt eine so schlagkräftige und engagierte Truppe vorweisen kann”, so Jung weiter. Dankbar sind auch der Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Alzey, Joachim Ganz, und sein Stellvertreter, Marcel Krusch, die sich über die Verstärkung freuen und den Kameradinnen und Kameraden viel Spaß bei der neuen Aufgabe und eine stets gesunde Rückkehr von den Einsätzen wünschen.

Werbung