Änderungen des ÖPNV-Fahrplans ab 02. September 2019

Alzey (as) – Die Omnibusverkehr Rhein-Nahe GmbH (ORN) ändert in enger Abstimmung mit der Kreisverwaltung Alzey-Worms zum Montag, 2. September, kurzfristig die Fahrpläne, um das neue Fahrplankonzept für die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis weiter zu optimieren.
Die neuen Fahrzeiten können an den örtlichen Haltestellen und auf der Homepage der beiden Verkehrsverbünde Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (RNN) unter www.rnn.info sowie beim Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) unter www.vrn.de eingesehen werden.
Ab kommenden Montag, 2. September wird der morgendliche Bus der Alzeyer Stadtverkehrslinie 421 vor Schulbeginn der Grundschulen bereits um 7.20 Uhr, also 10 Minuten früher als bisher, am Bahnhof starten. Die bisherigen Fahrten um 6.01 Uhr, 6.35 Uhr und 7.01 Uhr ab Bahnhof verkehren 15 Minuten früher, so wird ein Anschluss am Bahnhof an den Regionalexpress um 7.19 Uhr Richtung Mainz hergestellt. Die mittäglichen Schulfahrten 901 und 903 starten künftig um 12.16 Uhr bzw. um 13.06 Uhr an der Haltestelle am Obermarkt (bisher erst an der Stadtverwaltung).
Die Hinfahrt von Mauchenheim zur Realschule plus in Flonheim mit der Linie 423 wird von 7.08 Uhr auf 7.03 Uhr vorverlegt. Ebenso wird die Fahrt der Linie 425 von Bechenheim zur Grundschule Erbes-Büdesheim bereits um 7.56 Uhr in Bechenheim starten und durch eine Anpassung der Vorfahrt auch pünktlich abfahren.
Bei der Hinfahrt zu den Schulen in Alzey wird die Linie 425 Wöllstein – Alzey künftig zusätzlich in Erbes-Büdesheim um 7.25 Uhr an der Haltestelle Friedhof und um 7.26 Uhr an der Haltestelle Alzeyer Straße halten.
In Offenheim wird bei der Beförderung der Linie 425 zur Grundschule in Mauchenheim wieder die Haltestelle Ortsmitte angefahren. Die Haltestelle Bechenheimer Straße entfällt bei dieser Fahrt.
Die Rückfahrt mit der Linie 444 um 13.18 Uhr von der Haltestelle 5 ab dem Schulzentrum Wörrstadt nach Wöllstein endet um 13.36 Uhr an der Haltestelle Ortsmitte. Der Bus fährt im Anschluss um 13.37 Uhr als Linie 425 weiter nach Gumbsheim, Eckelsheim, Wendelsheim, Erbes-Büdesheim, Nack und Nieder-Wiesen. Ein Umstieg ist nicht erforderlich.
Auf der Linie 426 wird die morgendliche Fahrt für Umsteiger nach Alzey fünf Minuten früher und damit bereits um 6.47 Uhr in Ilbesheim ab der Gauersheimer Straße beginnen.

Anzeige

Die Linie 440 Bad Kreuznach – Wöllstein – Alzey hält bei der Fahrt um 16.01 Uhr von Wöllstein Richtung Alzey auch an der Grundschule in Siefersheim, Abfahrt ist hier um 16.08 Uhr. Des Weiteren wird die Fahrt um 6.39 Uhr ab Bad Kreuznach in Wonsheim an der Haltestelle Kreuzung bzw. Rathaus um 7.15 Uhr bzw. 7.16 Uhr nur noch zum Ausstieg halten und dann ohne weiteren Halt bis nach Alzey fahren. Die Wonsheimer Fahrgäste haben jedoch weiterhin die Möglichkeit, die Fahrt ab Wonsheim nach Alzey zu nutzen. Diese wird ab Montag zusätzlich fünf Minuten früher und damit bereits um 7.05 Uhr in Wonsheim an der Haltestelle Rathaus starten und zusätzlich um 7.11 Uhr in Erbes-Büdesheim an der Haltestelle Friedhof bzw. 7.12 Uhr in der Alzeyer Straße halten.

Bei der Hinfahrt von Wendelsheim nach Alzey wird ab dem kommenden Montag die Abfahrt an der Neugasse mit der Linie 440 bereits um 7.00 Uhr erfolgen. Der Bus wird in Wendelsheim noch die Haltestelle Bahnhofstraße um 7.02 Uhr anfahren und danach über die Haltestelle Heimersheim Staffelstraße um 7.11 Uhr zum Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) und zum Schulzentrum in Alzey fahren. Hierfür entfällt in Heimersheim der bisherige Halt um 7.24 Uhr an der Staffelstraße. Der bisherige Bus der Linie 440 um 7.30 Uhr ab Wendelsheim ist für die Schülerinnen und Schüler zu spät und entfällt daher.
Bei der Rückfahrt ab dem ZOB Gymnasium in Alzey um 13.26 Uhr wird die Linie 440 in Richtung Wöllstein – Bad Kreuznach nicht mehr in Erbes-Büdesheim und Wendelsheim halten. Für die Schülerinnen und Schüler aus Wendelsheim und Erbes-Büdesheim steht stattdessen ein eigener Bus um 13.35 Uhr ab dem ZOB zur Verfügung.

Die Fahrt der Linie 441 Gau-Odernheim – Saulheim um 15.59 Uhr beginnt an Schultagen 15 Minuten später am Gau-Odernheimer Marktplatz Richtung Gabsheim, Schornsheim sowie Udenheim und kann damit von Schülerinnen und Schülern aus Alzey genutzt werden, die mit der Linie 660 ab der Haltestelle 8 um 15.48 Uhr am ZOB in Alzey abfahren.

Die morgendliche Hinfahrt von Saulheim über Udenheim und Schornsheim nach Wörrstadt mit der Linie 441 wird nicht mehr um 7.33 Uhr, sondern bereits um 7.26 Uhr ab Bahnhof Saulheim erfolgen und somit rechtzeitig vor Schulbeginn in Wörrstadt eintreffen.
Zur Rückfahrt Richtung Gabsheim, Schornsheim und Udenheim wird die Abfahrt mittags fünf Minuten später, also um 13.15 Uhr ab Schulzentrum Wörrstadt erfolgen. Montags bis donnerstags verkehrt hier künftig ein Gelenkbus, freitags werden zwei Busse eingesetzt.
Ebenso wird die Fahrt der Linie 443 von Ensheim über Spiesheim zum Schulzentrum in Wörrstadt bereits um 7.30 Uhr in Ensheim bzw. 7.33 Uhr am Zollstock in Spiesheim und um 7.36 Uhr am Keltenring abfahren.

Bei der Linie 445 wird die Abfahrtszeit am Bahnhof Armsheim Richtung Schimsheim an Schultagen von 13.20 Uhr auf 13.25 Uhr angepasst und so ein weiterer Anschluss an die Bahn hergestellt.
Die Line 446 Wendelsheim – Flonheim – Alzey beginnt ab der kommenden Woche morgens nicht mehr um 6.57 Uhr in Wendelsheim, sondern um 7.23 Uhr in Uffhofen an der Geistermühle. Im Anschluss werden alle Haltestellen in Uffhofen und Flonheim bedient, bevor der Bus ohne weiteren Halt nach Alzey fährt. Die Fahrt der Linie 446 um 7.18 Uhr ab der Haltestelle Flonheim Schule bleibt unverändert und hält damit weiterhin in Bornheim, Lonsheim und Heimersheim.
Zur Gewährleistung der pünktlichen Ankunft startet die Linie 448 bereits um 7.00 Uhr in Nieder-Wiesen zur Fahrt nach Gau-Odernheim über Flonheim.

Die Fahrt der Linie 449 von Alzey nach Gau-Odernheim um 6.35 Uhr beginnt fünf Minuten früher, fährt also um 6.30 Uhr am Alzeyer Bahnhof ab. In Gau-Odernheim fährt dieser Bus um 6.50 Uhr weiter als Linie 442 nach Wörrstadt.
Die Busgesellschaften und die Kreisverwaltung Alzey-Worms bitten, die veränderten Fahrzeiten zu beachten. Für Fragen stehen die ORN unter Telefon 06131 497 5022 sowie das RNN-Servicetelefon unter der Rufnummer 06132 – 789 622 gerne zur Verfügung.

Anzeige