Läufer vor der Kathedrale von Vitry, le François

Autor: [Holger Heinritz]

Josselin/Alzey Ein historischer Moment zeichnet sich ab, denn der Partnerschaftslauf zwischen Josselin und Alzey erreicht heute, am 25. August, seinen epischen Abschluss. Die letzte Etappe führt die unerschütterlichen Läufer von Völklingen nach Alzey.

Werbung

Die Strecke führt über Saarbrücken, durch die malerische Pfalz bis hin nach Kaiserslautern. Nach der Durchquerung der idyllischen Kurpfalz wird die Gruppe dann am morgigen Freitag, 25.08.2023 gegen 17 Uhr aus Richtung Mauchenheim kommend auf dem Fischmarkt in Alzey von Bürgermeister Steffen Jung erwartet.

Die Strapazen der heutigen Etappe wurden durch frische Läufer gemeistert, die sich der Gruppe angeschlossen hatten. Als die Grenze von Frankreich nach Deutschland überschritten wurde, stiegen die Teilnehmer aus den Begleitfahrzeugen aus und liefen gemeinsam über die Grenze. Am Abend verstärkte der Alzeyer Rechtsanwalt Matthias Stier die Gruppe, um den letzten Abschnitt gemeinsam zu bewältigen.

Die festliche Stimmung wurde am Abend mit ausgelassenem Feiern und Tanzen auf den Tischen zelebriert. Konflikte entstanden, als einige Teilnehmer nicht bis 2:00 Uhr morgens singen wollten. Matthias Matheis kommentierte dies mit den Worten: “Hier ist das Ambiente und die Freundschaft einzigartig. Eine solche Reise kann man nicht buchen.

“Mitten in einem weiten Weizenfeld auf der Strecke tauchte plötzlich eine rote Ampel auf der Straße auf. Da weder Fußgänger noch Autos in Sicht waren, entschied sich Luis Stier, weiterzulaufen, während Klaus Matheis stehenblieb. Nach einer Weile fanden sich die Läufer schließlich wieder zusammen.

Die Witterungsbedingungen waren heute mit angenehmen 29°C bei leichter Bewölkung wesentlich angenehmer als an den Tagen zuvor. Bei der Ankunft in Völklingen präsentierten die Sportler ihr Projekt über erneuerbare Energien dem Ortsvorsteher Erik Roskothen und wurden mit einem Begrüßungswein empfangen. Da der deutsche Delegationsleiter, Holger Heinritz, aufgrund einer Schulterverletzung den Lauf abbrechen musste, übernahm Ursula Philippi die Leitung der Gruppe und betonte bei der Präsentation die Bedeutung der Reduktion des Fleischkonsums und die Förderung alternativer Energien.

Während die Läufer und Radfahrer die letzte Etappe mit großer Begeisterung angehen, strahlt die Partnerschaft zwischen Josselin und Alzey in einem neuen Glanz. Die Herausforderungen und Erfolge dieser bemerkenswerten Reise werden zweifellos in Erinnerung bleiben und die gemeinsame Verbindung stärken.

Werbung