Peace for Freedom hilft direkt vor Ort
Anzeige

Alzey (as) – Richard Stawaruk (40) aus Alzey hat im Skiurlaub von Putins Angriffskrieg an die Ukraine erfahren.
Das hat mich direkt betroffen, als Vater zweier Kinder zuzusehen, wie Kinder flüchten müssen – mir war sofort klar, dass ich hier aktiv helfen möchte“, so der Alzeyer, der die Initiative “Peace for Freedom” ins Leben rief.

Anzeige

Es fing mit einem Video an Freunde an

Begonnen hat es dann mit einem “Guten Morgen Video” an meine Freunde mit der Bitte um Mithilfe und Spenden. € 6.000.- an Geldspenden, Sachspenden von mehreren Tausend Euro kamen zusammen, dabei über 2 Tonnen Lebensmittel”, so der Alzeyer Familienvater im Gespräch mit der Alzeyer-Zeitung.
Ich war total überwältigt von der Spendenbereitschaft, ich habe meinen VW Crafter vollgeladen bekommen, damit bin ich aber sicherheitshalber auf die Waage gefahren, ich war mit 1.5t überladen, also musste noch ein Hänger mit” so Stawaruk, der die
erste Tour über einen Verwandten organisierte.

Richard Stawaruk mit Freundin Susanne Krause und Vater Richard Stawaruk Senior mit Unterstützern vor Ort

Verein wird gegründet – dritte Tour in Planung

Aktuell ist der Initiator dabei einen Verein zu gründen, auch um Spendenquittungen ausstellen zu können.
Stawaruk fuhr bereits zwei mal direkt in die Ukraine und verteilt die Hilfsgüter vor Ort – “Ich will sicher sein, dass es dort ankommt, wo es auch benötigt wird!”, so der Helfer.
Nach der ersten Tour hat er seinen Stand mit provisorischer Feldküche, Pavillon, Tische etc. mitgenommen, dieses habe er alles stehen lassen können, da sich Menschen fanden, die dieses vor Ort weiter führen “wir fahren regelmäßig runter und sorgen für Nachschub”.
Auf der Rückreise der zweiten Hilfsreise vergangen Woche hat Stawaruk auch 4 Flüchtlinge und einen Hund mit nach Polen genommen.
“Den Hund haben wir zu der Besitzerin nach Polen gebracht, die vier Flüchtlinge fuhren dann weiter nach Italien” erzählt Stawaruk.
Die nächste Tour ist bereits schon in Planung – hierfür werden gerne dringend benötigte Spenden entgegengenommen.

Spenden kann man direkt via PayPal: https://www.paypal.com/paypalme/peaceforfreedom
Zur neu erstellten Facebook-Seite mit vielen Impressionen der Touren geht es hier: https://www.facebook.com/PeaceforfreedombyRichie

-Anzeigen-

weitere Anzeigen

Wahlwerbung

Wahlwerbung

weitere Anzeigen