A 61/A 63 Rheinhessen (as) – Aufgrund der aktuellen Wettersituation mit gemeldeten Sturmböen bis annähernd 90 km/h, die noch den ganzen Tag anhalten sollen, prüft die Polizei derzeit zusammen mit der zuständigen Autobahnmeisterei die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten auf den Talbrücken rund um das Alzeyer Kreuz zu reduzieren.

Laut Wetterbericht besteht aktuell für den Raum Alzey eine Warnung vor Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis zu 90 km/h. Sowohl auf der Weinheimer Talbrücke (A 63) als auch auf der Alzeyer Talbrücke (A 61) ist aufgrund der gemeldeten starken Sturmböen insbesondere für leichte, ungeladene Kraftfahrzeuge oder solchen mit hohen Aufbauten mit einer erhöhten Unfallgefahr zu rechnen.

Werbung

Die Polizei bittet um Beachtung und um angepasste Fahrweise. Nutzer entsprechender Kraftfahrzeuge sollten diese Strecken ggfs. meiden und werden gebeten, sich alternative Routen suchen. Durch die Stadt Alzey selbst führen keine geeigneten Umleitungsstrecken.

Werbung