Gemeinsam mit Autohofpächter Dietmar Gast (2.vr) und Ortsbürgermeister Jürgen Vollmer (2.vl) wurde das Roatel in Gau-Bickelheim eröffnet

Gau-Bickelheim (as) – ROAD + HOTEL = RAOTEL – unter dem Motto “Ausgeschlafen an der Autobahn” hat die Idee des “Roatels” (umgebaute Schiffscontainer zu Mikrohotels mit Einzelzimmern), sich in den letzten Jahren zu einem großen Erfolg entwickelt. Gestern nun wurde ein weiteres Kapitel, mit der Eröffnung eines Standorts an der A61 bei Gau-Bickelheim, aufgeschlagen.

Start des Projekts und aktuelle Standorte

Das Roatel-Projekt wurde im Jahr 2019 in Düsseldorf von den drei Gründern Ralf-Peter Kals, Christian Theisen und Martin Swart ins Leben gerufen. Seitdem hat sich das Konzept rasch verbreitet. Aktuell gibt es 22 Container-Hotels an 18 Standorten. Von diesen sind 21 Container bereits in Betrieb, die sich auf 17 verschiedene Standorte verteilen, davon ein Standort in Wörrstadt und seit gestern nun auch in Gau-Bickelheim.

Werbung

Umbau der Schiffcontainer 100% Made in Germany

Die Produktion der Roatel-Container erfolgt im niedersächsichen Löningen, wo wiederverwendete Seefracht-Container (45ft High Cube) zu Mikro-Hotels mit vier Einzelzimmern umgebaut werden. Das Unternehmen betont, dass hier lediglich hochwertige Materialien verwendet werden und dass die Container zu 100% Made in Germany sind.

Zielgruppe und Zimmerausstattung

Die Roatels richten sich an verschiedene Zielgruppen. Einerseits sind sie für LKW-Fahrer gedacht, die laut dem EU-Mobilitätspaket ihre regelmäßige wöchentliche Ruhezeit außerhalb des LKW verbringen müssen. Andererseits dienen die Container als mobile Work-Stations für Geschäftsreisende, Handelsvertreter und Handwerker. Die Zimmer bieten höchsten Komfort, darunter ein gemütliches Bett (200×90), eigene Dusche, WC, Waschbecken, Fön, Tisch mit Sitzgelegenheit, großes Fenster mit elektrischem Rollo und Plissee, Klimaanlage, kostenloses SatTV & WiFi, USB-Anschlüsse, kameraüberwacht und einbruchssicher.

Standortwahl an der A61 bei Gau-Bickelheim

Die Entscheidung für den Standort an der A61 bei Gau-Bickelheim wurde durch mehrere Faktoren beeinflusst. Der Standort bietet nicht nur eine Tankstelle und eine im Bau befindliche überdachte E-Ladestation, sondern auch ein gastronomisches Angebot. Die Nähe zur Autobahn ermöglicht einen bequemen Stopp auf der Durchreise, und die Partnerschaft mit Herrn Dietmar Gast, dem Eigentümer des Autohofs, stärkt die Präsenz des Roatels, erklärt das Unternehmen im Schreiben an die Alzeyer-Zeitung. Es ist bereits der zweite Standort des Unternehmens in Rheinland-Pfalz, und die Geschäftsführer planen, das Netzwerk von Roatels deutschlandweit weiter auszubauen.

Preise und Buchung

Eine Übernachtung im Roatel ist ab 49€ über die eigene Webseite buchbar. Das Unternehmen betont, dass über Drittanbieter wie booking.com höhere Preise verlangt werden können. Die Zimmer können beliebig lange angemietet werden.

Werbung