Alzey (as) – In diesem Jahr ist an Weihnachten vieles anders. Die Kontaktbeschränkungen im Lockdown lassen keine größeren Treffen mit der Familie und mit Freunden zu. Und auch im kleinen Kreis gilt es, vorsichtig zu sein, um Ansteckungen zu vermeiden.

Anzeige

Einen Beitrag zur Sicherheit möchte der DRK-Kreisverband Alzey in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Alzey-Worms leisten. Da im neu eingerichteten Impfzentrum in der Albiger Straße noch kein Impfstoff vorhanden ist, sollen in der Wartehalle mit mehreren Teams Corona-Schnelltests zum Selbstkostenpreis (15 Euro) vorgenommen werden.

Die von DRK-Geschäftsführer Norbert Günter initiierte und von Landrat Heiko Sippel unterstützte spontane Aktion soll am Dienstag und Mittwoch, 22./23.12., von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr stattfinden. Der Test erfolgt durch einen Rachen- bzw. Nasenabstrich. Auf das Ergebnis kann vor Ort gewartet werden.

Das Angebot richtet sich an Personen, die keinen Anspruch auf Tests beim Hausarzt oder in einem der Testzentren haben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Testkapazitäten sind aber beschränkt. Wer sich deshalb vor dem Test informieren will, ob es noch die Möglichkeit dazu gibt, kann am Dienstag und Mittwoch jeweils von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr unter der Telefonnummer 06731/969911 beim DRK-Kreisverband in Alzey anrufen.

„Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass ein Schnelltest immer nur eine Momentaufnahme ist und keine 100prozentige Sicherheit bieten kann. Ein negativer Test ist deshalb kein Freifahrtsschein. Die geltenden Regelungen sind unbedingt weiter einzuhalten. Dennoch möchten wir gerne dazu beitragen, mit dem Angebot vor Weihnachten die Sicherheit zu erhöhen, um etwas unbeschwerter feiern zu können“, stellen Günther und Sippel fest.

Auch könnten bei einem positiven Testergebnis weitere Ansteckungen durch entsprechende Quarantänemaßnahmen verhindert werden.

Anzeige