Alzey/Gau-Odernheim (ots) – Am Montag, 15.02.2021, war eine 79-Jährige aus Gau-Odernheim zwischen 09.00 und 09.30 Uhr in einem Selbstbedienungsladen in Gau-Odernheim, Bahnhofstraße, einkaufen. Als sie an die Kasse kam und zum Bezahlen ihren Geldbeutel aus der Handtasche holen wollte, war diese bereits geöffnet und der Geldbeutel war weg. In dem Geldbeutel hatten sich über 100EUR Bargeld, der Personalausweis und Bankkarten befunden. Gegen 10.15 Uhr ging die Gau-Odernheimerin zu ihrer Bank und wollte dort die Bankkarten sperren lassen. Vor der Bank fiel der 79-Jährigen eine Frau auf, an die sie sich aus dem Laden erinnern konnte. Sie stellte die Frau zur Rede, die gemeinsam mit einer weiteren Frau, die sich im Vorraum der Bank befunden hatte, sofort in eine Seitenstraße flüchtete. Beide Frauen wurden als 25-30 Jahre alt und 1,55 – 1,60 Meter groß beschrieben. Die Frauen waren dunkel bekleidet und trugen blaue Masken und schwarze Mützen.

Anzeige

Eine ähnliche Erfahrung machte eine 68-jährige Alzeyerin gegen 10.45 Uhr. Sie war in einem Selbstbedienungsladen in Alzey, Galgenwiesenweg, einkaufen, als sie von einer Frau zwei Mal deutlich angerempelt wurde. An der Kasse musste die Alzeyerin bemerken, dass ihre Handtasche offenstand und der Geldbeutel fehlte. In diesem hatten sich Bargeld und der Personalausweis befunden. Die Kriminalpolizei Alzey bittet um Hinweise zu den beiden beobachteten Frauen oder ähnlichen Beobachtungen unter 06731/9110.

Anzeige