Ober-Flörsheim (as) – Am heutigen Donnerstagmorgen kam es um etwa 07:30 Uhr auf der B271 in Ober-Flörsheim zu einem Verkehrsunfall, bei dem unter anderem ein Schulbus mit ca. 40 Schülern auf dem Weg nach Flomborn beteiligt war. Der Bus befuhr die B271 in Fahrtrichtung Alzeyer Straße. Ein unbekannter, roter PKW habe den Bus kurz vor Ortseingang Ober-Flörsheim aus Richtung Dalsheim kommend überholen wollen. Während des Überholvorgangs sei plötzlich ein weiterer, schwarzer PKW aus einem linksseitigen Feldweg in die Wormser Straße eingebogen, sodass der überholende PKW unmittelbar vor den Bus eingeschert sei. Nur durch eine Vollbremsung des Busfahrers habe eine Kollision zwischen den Fahrzeugen verhindert werden können. Durch die Vollbremsung wurden insgesamt 10 Kinder im Alter zwischen 11 und 13 Jahren im Bus leicht verletzt. Bei einem besteht der Verdacht auf Fraktur des Schlüsselbeins. Sie wurden zur weiteren medizinischen Versorgung durch Rettungskräfte in Krankenhäuser verbracht. Die übrigen Kinder wurden durch Lehrkräfte der Flomborner Schule betreut.

Bei dem 45-Jährigen Busfahrer konnte im Rahmen der Unfallaufnahme Alkoholeinfluss festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,42 Promille. Dem Fahrer wurde im weiteren Verlauf der polizeilichen Maßnahmen eine Blutprobe entnommen.

Werbung

Die beiden am Verkehrsunfall beteiligten PKW sind bis dato flüchtig. Wer sachdienliche Hinweise zu den Fahrzeugen geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Alzey unter der Rufnummer 06731/911-0 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pialzey@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Werbung