Überladener Kleintransporter
Anzeige

A61 Rheinhessen (ots) 14 Paletten Teigwaren von Italien nach Deutschland bringen, so lautete der Auftrag für einen 41-Jährigen aus der Ukraine. Leider stand ihm dafür nur ein Klein-Lkw zur Verfügung. Schon kurz nach dem Start in Italien hatte er feststellen müssen, dass sein Fahrzeug damit überfordert war, gab der Mann bei einer Kontrolle der Polizei später zu. Weil sein Transporter bei jeder Lenkbewegung ins Schlingern geriet, hatte er bereits zwei Paletten in Italien zurückgelassen.

Anzeige

Auf der A61 fiel er am Mittwoch dann einer Zivilstreife der Verkehrsdirektion Wörrstadt auf, weil das Fahrzeug enorm stark nach rechts geneigt war und die hinteren Räder ganz tief in den Radhäusern lagen. Auf der Waage offenbarte sich der Grund. Statt erlaubten 3500 Kilogramm brachte es der Klein-Lkw auf stattliche 7680 Kilo. Auch wenn Lebensmittel derzeit überall dringend gebraucht werden, war eine so gefährliche Gewichtsüberschreitung nicht mehr zu verantworten, so dass der 41-Jährige abladen musste. Dazu kam ein Bußgeld in Höhe von 235 Euro.

Anzeige