Anzeige
Alzey (as) – In der heutigen Sondersitzung des Ausschuss der Bürgerdienste folgte man mit einer knappen Mehrheit dem Konzept von Weihnachtsmarktbetreiber Ludwig Meeß aus Augsburg und beschließt den Weihnachtsmarkt, unter Einhaltung der Coronaauflagen, in der Zeit von 09.11.2020 bis 30.12.2020 in Alzey durchzuführen, jedoch mit geänderten und entzerrten Stellplätzen.
Ausschussmitglied Norman Kramm (FWG) äußerte Bedenken und stimmte auch gegen die Beschlussvorlage, da überall Zurückhaltung gefordert werden würde – und in diesem Zusammenhang die Veranstaltung eines Festes, noch dazu über einen längeren Zeitraum als vorgesehen zu verabschieden, nicht mehr vermittelbar sei.
Im Interview mit der Alzeyer Zeitung erklärte Ausschussmitglied Markus Grote (CDU) seine Verwunderung, dass ausgerechnet der Erste Kreisbeigeordnete Steffen Jung für die Abhaltung einer solchen Veranstaltung stimmte, kurz nach Veröffentlichung seines Appells mit dem Wormser Oberbürgermeister Adolf Kessel, in welchem sie auf Zurückhaltung appellieren: https://www.kreis-alzey-worms.eu/verwaltung/aktuelles/meldungen/2020_10_19_3783130885_meldung.php
Anzeige