sichergestellte Betäubungsmittel
Anzeige

Worms (ots) – Im Zusammenhang mit einem Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Mainz und der Kriminalinspektion Worms wegen Verdachts des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gegen mehrere Bandenmitglieder aus dem Bereich Worms, Mannheim und Pforzheim konnten die Ermittler eine größere BTM-Lieferung abfangen.

Anzeige

In den Abendstunden des 24.02.2022 wurden in einem Frankenthaler Industriegebiet vor den Augen der Fahnder aus Füllklappen eines Tanklasters mehrere große Taschen ausgeladen und diese an den 33jährigen Hauptverdächtigen albanischer Abstammung übergeben. Der 47 jährige aus Polen stammende Fahrer des Tankwagens konnte hierbei am Übergabeort festgenommen werden. Der weitere Tatverdächtige flüchtete zunächst, wurde aber im Rahmen der Fahndung ebenfalls festgenommen.

Hierbei waren Spezialeinheiten und ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Vor Ort konnten die Ermittler insgesamt 80 Kilogramm Marihuanapollen, 15 Kilogramm Haschisch sowie ca. 17.000 Euro Dealgeld sicherstellen. Die sichergestellten Betäubungsmittel haben einen Straßenverkaufswert von geschätzten 800.000.- Euro. Die beiden Tatverdächtigen wurden nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Mainz beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Mainz vorgeführt und es wurden Untersuchungshaftbefehle erlassen. Gegen einen 49-jährigen Mittäter albanischer Herkunft, der bereits Anfang Januar 2022 mit 5 Kilogramm Marihuana in Worms festgenommen werden konnte, wurde bereits ein Untersuchungshaftbefehl erlassen.

-Anzeigen-

weitere Anzeigen

Wahlwerbung

Wahlwerbung

weitere Anzeigen