Foto: Landesbetrieb für Mobilität, Worms
Werbung

Herrenloser Container an der B420 in Wallertheim / Hinweise an Verwaltung  – Bis zum Rand gefüllt mit alten Lkw- und Traktorreifen war ein 36 Kubikmeter großer Abrollcontainer, der in einer Haltebucht an der B 420 in Wallertheim in Fahrtrichtung Sulzheim abgestellt worden war. Aufmerksame Bürger*innen hatten den herrenlosen Metallbehälter entdeckt und die illegale Abfallentsorgung bei der Unteren Abfallbehörde der Kreisverwaltung Alzey-Woms angezeigt. Aufgrund des schlechten allgemeinen Zustands des Containers geht die Behörde davon aus, dass der Container nur mit Hilfe einer größeren Zugmaschine von Dritten dort abgestellt werden konnte.

Anzeige

„Auch konnte der Container aufgrund des Zustandes nicht ohne weiteres für eine ordnungsgemäße Entsorgung abtransportiert werden. Es musste zunächst eine Leerung des Containers stattfinden, um diesen anschließend für die Entsorgung auf einen Tieflader verladen zu können. Ein Transport mittels „normaler“ Zugmaschine war nicht möglich, da der Container nicht transportsicher war“, berichtet Simone Walther, Mitarbeiterin der Unteren Abfallbehörde. Ermittlungen der Behörde, um einen Verursacher festzustellen, blieben bislang ohne Erfolg, sodass die Kosten für die Entsorgung durch den Landkreis und demnach durch die Steuerzahler*innen getragen werden müssen. Diese belaufen sich auf über 8.000 Euro.

„Erschreckend war auch zu sehen, dass aufgrund der längeren Standzeit des Containers, einige Bürger*innen die Situation ausnutzten und noch mehr Altreifen und Abfälle um den Container herum illegal entsorgten. Zum Teil wurden diese Abfälle sogar auf die umliegenden landwirtschaftlichen Flächen geworfen“, berichtet Walther weiter.

In diesem Zusammenhang weist die Untere Abfallbehörde darauf hin, dass es sich hierbei ebenfalls um eine Ordnungswidrigkeit handelt. Und diese ebenfalls mit einem entsprechenden Bußgeld geahndet werden kann. Da leider alle bisherigen Ermittlungen, einen Verursacher festzustellen, ohne Erfolg verliefen, bitte die Behörde um Unterstützung und Mithilfe aus der Öffentlichkeit. Denn nur gemeinsam könne das Problem der illegalen Müllablagerungen im Landkreis bewältigt und Täter identifiziert werden.

„Der Container wurde gut sichtbar an der Haltebucht an der B420 abgestellt, sodass wir die Hoffnung haben, dass Mitbürger*innen sachdienliche Hinweise beobachtet haben könnten.

Sollten Sie Angaben machen können, wer diesen Container dort abgestellt hat (Kfz-Kennzeichen o.ä.) oder haben Sie diesen Container auf einem Betriebsgelände, einem Grundstück, etc. gesichtet, bitten wir Sie uns diese sachdienlichen Hinweise zukommen zulassen. Auch bitten wir um Mitteilung, wenn Sie nähere Angaben machen können, wie beispielsweise nachträglich Abfälle dazugestellt wurden“, so die Untere Abfallbehörde.

Hinweise nimmt Simone Walther, Untere Abfallbehörde des Landkreises Alzey-Worms unter der Telefonnummer (06731) 408-4611 oder per Mail: walther.simone@alzey-worms.de gerne entgegen. Herzlich dankt die Behörde schon jetzt für die Unterstützung. Nur so könne das Problem der illegalen Müllentsorgung und der dadurch entstehenden Kosten für die Allgemeinheit eingedämmt werden. 

Anzeige