Die kleine Amara ist an Leukämie erkrankt. Es wird dringend ein Stammzellenspender gesucht.
Anzeige

Mörsfeld (as) – Eine junge Patchworkfamilie mit 3 Kindern ist voriges Jahr nach Mörsfeld gezogen. Nun wurde die 4-jährige Tochter Amara krank – Leukämie mit schwerem Verlauf.
“Wir müssen der Familie zeigen, dass wir in Mörsfeld hinter ihnen stehen und ihnen helfen” erklärt Anna Stelzel-Hilmer, eine der 3 Organisatorinnen, die der Familie mit verschiedenen Aktionen helfen wollen Geld zu sammeln.
“Die Mutter kann ja nicht mehr arbeiten gehen, ist quasi 24h rund um die Uhr für ihre kleine Tochter da – und genau so soll das auch sein” erklärt Stelzel-Hilmer der Alzeyer-Zeitung.

Anzeige

Mörsfeld rückt die Tage ein Stück enger zusammen.
Gemeinsam mit den Freundinnen Sandra Klippel-Heck und Daniela Zimmermann-Hamscher haben sie sich einiges einfallen lassen.
Neben etlichen Aufrufen zur Stammzellenspende, also zur Typisierung bei DKMS, wird nun am kommenden Samstag, 25. Januar, von 17 Uhr bis 22 Uhr in der Hauptstr. 11 in Mörsfeld versucht mit dem Verkauf von Kuchen, Würstchen, Glühwein, Brezeln, Muffins uvm. einiges an Spendengeldern zu sammeln. Es wird eine Tombola geben bei der jedes Los gewinnt, erzählen uns die 3 Veranstalterinnen, Kinderschminken, Luftballontiere, ein Basketballwurfspiel – man versucht alles, um der kleinen Amara zu helfen.
Alle Einnahmen kommen dabei selbstverständlich der kleinen Amara zugute.

Amara´s Familie bittet indes dringend sich als Stammzellenspender registrieren zu lassen, falls noch nicht geschehen.

Die Alzeyer Brüder Karl-Heinz und Michael Gauch haben ebenfalls Wind von der Aktion bekommen und direkt 2 Karten für das Jürgen-Drews Konzert im August in Alzey gesponsort, die an diesem Tag versteigert werden sollen.

Es kann auch direkt gespendet werden via PayPal: dahm-rene@t-online.de
Via Überweisung an Daniela Rogge, Stichwort “Hilfe für Amara”
IBAN: DE38 5001 0517 5568 4349 58 (ING DiBa)

Auch auf Facebook haben wir von der Alzeyer Zeitung eine Spendenaktion gestartet: HIER

Wir wünschen der kleinen Amara ALLES GUTE und hoffentlich eine baldige Genesung.

Anzeige