Bild von PixelHeini auf Pixabay

Albig (ots) – Am Freitagmorgen, den 26.01.2024 gegen 07:00 Uhr kam es auf der L 401 zwischen Alzey und Albig zu einem schweren Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen. Der 19-jährige Pkw-Fahrer befuhr mit seinem Beifahrer die L401 aus Richtung Ensheim kommend in Fahrtrichtung Alzey und wollte über die Linksabbiegerspur in die Straße “Erbespfad” in Richtung Albig abbiegen. Hierbei ließ er den entgegenkommenden, aber bevorrechtigten 38-jährigen Pkw-Fahrer nicht durchfahren, sodass es zum Frontalzusammenstoß kam.

Der 38-jährige wurde durch den Zusammenstoß gegen den 24-jährigen Fahrer geschleudert, der wiederum mit seinem Pkw am “Erbeskopf” stand, um nach links auf die L 401 Richtung Alzey abzubiegen. Anschließend überschlug sich der 38-jährige. Der 19-jährige Fahrer wurde zurück auf seine Ursprungsfahrbahn geschleudert, auf der er allerdings mit dem zwischenzeitlich herangenahten Pkw eines weiteren 19-jährigen kollidierte. Letztgenannter drehte sich durch den Aufprall und touchierte ein fünftes Fahrzeug, das an der gegenüberliegenden Einmündung stand.

Werbung

An allen Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Fünf von den sechs Unfallbeteiligten Personen wurden verletzt. Vier davon schwer, aber nicht lebensbedrohlich, einer davon leicht. Sie wurden alle in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die Fahrbahn musste bis 11:20 Uhr vollgesperrt werden.

Werbung